Gemeinde
Gohrisch

Sächsische Schweiz

Wandern auf dem Malerweg

Der Malerweg ist einer der traditionsreichten und schönsten Wanderwege in der Sächsischen Schweiz. Schon seit der Mitte des 18. Jahrhunderts zog es Reisende in die Region. Inspiriert von bizarren Felsgebilden und atemberaubenden Aussichten zog es auch immer wieder Künstler, wie David Friedrich, Carl Gustav Carus und Ludwig Richter, in die Sächsische Schweiz.  Sie folgten einer Route, die im Liebetaler Grund begann und über die Bastei bis in die Hintere Sächsische Schweiz führte. Diese Route wurde unter dem Namen Malerweg bekannt und setzt sich heute auch linkselbisch fort.


Informationen zum Malerweg

Etappe 6 (16,7 km) – Gehzeit 7 Stunden – Schwer

Schmilka – Schöna – Reinhardtsdorf – Krippen- Kleinhennersdorf- Papststein – Kurort Gohrisch

In Schmilka setzen wir mit der Elbfähre zum S-Bahn-Haltepunkt Schmilka-Hirschmühle. Von da wandern wir über den Aschersteig nach Schöna. In Schöna treffen wir auf den Caspar-David-Friedrich-Rundweg. Der berühmte Maler der Frühromantik lebte von 1789 bis zu seinem Tod 1840 in Dresden. Er wanderte in der Sächsischen Schweiz und hielt eine Reihe von Motiven des heutigen Malerweges auf seinen Skizzen fest.  Weiter geht es zum Wolfsberg nach Reinhardtsdorf mit der sehenswerten Dorfkirche. Der Weg führt und durch den Ort zum Krippenberg, wo wir den Püschelweg entlang gehen und gelangen so in den Krippengrund. Dort überqueren wir den Krippenbach und erreichen über den Koppelsbergweg die Liethenmühle. Wir wandern am Liethenbach entlang nach Kleinhennersdorf und verlassen den Ort über den alten Schulweg. Über Stufen gelangen wir auf den Papststein und genießen die Aussicht. Auf der gegenüberliegenden Seite erwartet uns schon der Gohrisch, wo uns wieder eine wunderschöne Aussicht erwartet. Vom Gohrisch hinab führt ein leichter Weg und der Weg durch die enge Falkenschlucht. Über den Muselweg erreichen wir den Kurort Gohrisch.

Abstecher:
Zirkelstein
Kaiserkrone mit Caspar David-Friedrich-Blick
Zschirnsteine
Friedrich-Gottlob-Keller-Gedenkstätte
-Grenzstein-Lapidarium

Etappe 7 (15,4 km) – Gehzeit ca. 6 Stunden- mittel

Kurort Gohrisch – Pfaffendorf – Königstein – Festung Königstein – Thürmsdorf – Weißig

Der Malerweg ist einer der traditionsreichsten Wanderwege Deutschlands und wurde erst kürzlich mit dem Prädikat „Schönster Wanderweg Deutschlands“ ausgezeichnet. Die Tour umfasst 112 km. Wir möchten Ihnen nur ein kurzes Stück des Weges vorstellen, welcher uns vom Ortszentrum Gohrisch in Richtung Pfaffendorf führt. Wir biegen auf den Muselweg ab und wandern dort über den Jagdsteig und Königsweg nach Pfaffendorf. Von weitem begrüßt uns schon der Pfaffenstein. Wir erklimmen ihn über Stufen und durch das enge Nadelröhr und genießen die wunderschöne Aussicht. Natürlich dürfen wir nicht versäumen einen Blick auf die berühmte Felsnadel „Barbarine“ zu werfen. Eine Sage erzählt, dass es sich hierbei um eine Jungfrau handeln soll, welche statt zur Kirche zu gehen lieber in den Wald zum Beeren pflücken ging. Ihre Mutter war darüber so erbost, dass sie ihre Tochter verfluchte. Auf keinen Fall sollte man versäumen die Goldschmidthöhle und die Diebskeller zu besuchen. Unser Weg führt uns hinab nach Königstein, welche eingebettet in die malerische Landschaft der Sächsischen Schweiz, an den Ufern der Elbe liegt. Hinter der Kirche befindet sich der Latzweg, über den man zur Festung Königstein kommt. Die Festung Königstein ist eine der größten Festungsanlangen Europas und ein ist unbedingt empfehlenswert. Unser nächstes Ziel heißt Thürmsdorf. Wir erreichen den Erholungsort über die Alte Festungsstraße und den Kanonenweg. Unsere Route führt uns am Schloß  und am Mausoleum vorbei. Der Rastplatz am Mausoleum läd zum verweilen ein und bietet einen schönen Blick zur Elbe, Festung Königstein und zum Lilienstein. Der Malerweg führt und jetzt nach Weißig und wir genießen noch einmal den Blick zu den Bärensteinen, Rauenstein sowie das Rathener Felsengebiet.

Abstecher
Diebskeller am Pfaffenstein
Fabel- und Mythenpark
Lilienstein
Pehnafall
Mausoleum       

 
Gemeinde Gohrisch · Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge